Modernisierung des Bestands

Boulderraum im Untergeschoss

Der Boulderraum im Untergeschoß soll umgebaut werden. Boulderwände, Kriechtunnel, Kletterbrücken und Kletternetze sollen diesen Bereich für Familien und Kinder attraktiv machen.
Diese Idee halten wir für sehr gut, jedoch sollte es auch unbedingt im Freien einen attraktiven Bereich für Kinder geben.

Trainingsbereich im zweiten Obergeschoss

Der bisherige Boulderraum im zweiten Obergeschoss soll in einen modernen Trainingsbereich umgestaltet werden. Dieser soll eine neue 45-Grad-Wand, eine Auswahl an Trainingsboards (Campus, Moon, Lattice, etc.), Sling-Trainer und weiteren Übungsmöglichkeiten für funktionelles Krafttraining erhalten. Weiterhin soll es Flächen für Gymnastik und Yoga geben.
Auch das halten wir natürlich für sinnvoll.

Klettersteig an der Nordwand

Außerdem soll an der Nordwand der ersten Halle anstelle der jetzigen Kletterwände ein Ausbildungs- und Übungs-Klettersteig eingerichtet werden. Durch den geplanten eingeschossigen Zwischenbau, der an die Halle anschließen soll, sind hier keine Kletterwände mehr möglich.

Bistro-Erweiterung

Die Tribüne in der alten Halle soll eingeebnet werden und als weitere Fläche für das Bistro dienen.

KirschbaumBarrierefreiheit

Weiterhin soll die gesamte Anlage barrierefrei werden. Die dritte Halle soll einen Aufzug erhalten, der die beiden Hauptebenen der Kletteranlage verbindet.
In unseren Augen gäbe es einen besseren Ort für den Aufzug. Entweder im Auge des Treppenhauses der alten Halle oder an der Fassade. Dann wäre die gesamte Anlage barrierefrei – auch der obere Trainingsbereich und die Büros.
Bei dieser Lösung könnten auch die beiden Kirschbäume verschont bleiben. Dem geplanten Glasgang und dem Aufzug stünden diese im Weg.

 

 

Lageplan


Markierungen: Oben befinden sich die Boulder-Wände „Der Schrein“, Links die Boulderwände zum Parkplatz.
Unter den Weiden liegt der Spielplatz in Sichtweite zum Schrein.