Anregungen zum geplanten Neubau

Der Trägerverein bietet an, Vorschläge zur konkreten Ausgestaltung der Halle und der Außenanlage einzubringen.

Spielplatz in Sichtweite

Heute wird der Schrein gerne von Eltern genutzt, während sich ihre Kinder in Sichtweite auf dem Spielplatz unter den Weiden austoben.

Der Spielplatz wäre vom neuen Außen-Boulderbereich durch die geplante Halle getrennt. Es wäre kein Blickkontakt mehr möglich. Es sollte deshalb auch bei der neuen Boulderwand auf der Westseite einen Spielplatz geben. Allerdings bleibt dort nur wenig Platz.

Bouldern in der Sonne

Die geplanten Bouldertraversen sind im Schatten. Es sollte unbedingt auch weiterehin Bouldertraversen in der Sonne geben. Da auf der Ostseite die Halle 13 m hoch ist, sind dort derzeit nur Kletterrouten geplant.

Um den Raum dort trotzdem gut zu nutzen, könnte man auch Bouldern auf 2 Ebenen im Freien anbieten. Durch Balkone oder indem man das Obergeschoss zurückspringen lässt.

Eventuell könnte man auch an der Südwand bouldern anbieten, wenn man die Halle auf dieser Seite zurückspringen ließe, damit die alte Halle den Bereich nicht komplett verschattet.



Den Schrein umziehen

Der Schrein könnte auch an anderer Stelle aufgestellt werden.

Es gab vom Träger Überlegungen, den Schrein zu versetzen. Dafür würde er auf Bodenhöhe abgesägt,  in 1m-breite Streifen zerschnitten und an anderer Stelle wieder aufgebaut. Da ein Streifen ca. 17 t wiegt, bräuchte man einen Spezialkran. Grob geschätzte Kosten für den Abbau lägen bei 100.000 €.

Eventuell wäre es sogar einfacher, den Schrein mit einem 3d-Scanner abzutasten und neu in Beton zu gießen.

Da auf dem Gelände durch die neue Halle kein geeigneter Platz mehr bliebe, könnte man ihn vielleicht am Kletterturm in Taufkirchen, Köglweg 99, südlich von München wieder aufbauen. Es könnte aus Platzgründen allerdings schwierig werden, die südliche Aussrichtung beizubehalten.

Vielleicht fände sich auch ein anderer Standort näher zur jetztigen Anlage.

Boulder-Traversen an der Böschung des Fußballplatzes

Man könnte eine Kopperation mit dem Nachbarverein SpVgg Thalkirchen starten und die Böschung in eine Fläche mit sonnigen Outdoor-Traversen umwandeln.

Lageplan


Markierungen: Oben befinden sich die Boulder-Wände „Der Schrein“, Links die Boulderwände zum Parkplatz.
Unter den Weiden liegt der Spielplatz in Sichtweite zum Schrein.